Symbolbild

3 Verletzte

A2 in Kärnten nach Lkw-Unfall gesperrt

Ein umgestürzter Sattelschlepper hat am Mittwoch in der Früh auf der Südautobahn bei Wolfsberg in Kärnten mehrere Auffahrunfälle ausgelöst.

Insgesamt gab es drei Verletzte, die Autobahn musste in Richtung Italien gesperrt werden, der Verkehr wurde bei Wolfsberg-Süd von der A2 abgeleitet, in St. Andrä konnten die Verkehrsteilnehmer wieder auf die Autobahn.

Nebel als Unfallursache
Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte nach Angaben des ÖAMTC dichter Nebel. Ein mit Sägespänen beladener Schwerlaster geriet aus unbekannter Ursache uns Schleudern, der Sattelauflieger kippte um und lag quer über beide Fahrspuren. Eine nachkommende Autolenkerin konnte ihr Fahrzeug noch rechtzeitig anhalten. Die nächste Autofahrerin schaffte es nicht mehr und prallte gegen den stehenden Pkw. Auch ein Klein-Lkw fuhr noch auf die Autos auf. Laut Autobahnpolizei wurden die beiden Frauen leicht verletzt, auch der Lkw-Lenker musste verletzt ins LKH Wolfsberg gebracht werden. Die Sperre der A2 werde mindestens bis Mittag dauern, hieß es am Vormittag.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten