24. Jänner 2019 08:40
In Kärnten
Asylbetrüger prellt Staat um 20.000 Euro
Vermeintlich Schutzbedürftiger bezog unrechtmäßig soziale Leistungen. 
Asylbetrüger prellt Staat um 20.000 Euro
© oe24

Ein heute 25-jähriger ukrainischer Staatsbürger stellte im Jänner 2015 einen Antrag auf internationalen Schutz in Österreich, der ihm auch gewährt wurde. Bei der Antragstellung verschwieg er, dass er auch die rumänische Staatsbürgerschaft hat und somit ohnehin EU-Staatsbürger und daher keinesfalls schutzbedürftig in Österreich ist.

Erst im Laufe der weiteren Überprüfung stellte sich seine Doppelstaatsbürgerschaft heraus. Bis zu seiner freiwilligen Ausreise im Oktober 2018 bezog er unrechtmäßig soziale Leistungen in Höhe von mehreren Zehntausend Euro aus der Grundversorgung. Der Mann wird angezeigt.