Bei Gipfel-Selfie: Schüler 500 Meter abgestürzt

Kärnten

Bei Gipfel-Selfie: Schüler 500 Meter abgestürzt

Der 14-Jährige hatte Glück, erlitt bei dem Absturz nur leichte Verletzungen.

Der junge Brite war mit fünf weiteren Jugendlichen eines Schul-Skikurses auf dem Mölltaler Gletscher unterwegs. Auf dem dortigen Gipfel des 3.122 Meter hohen Schar­ecks schoss die Gruppe Fotos und Selfies. Der 14-jährige Schüler kam dabei zu nahe an eine Geländekante, rutschte mit den Skischuhen aus, konnte sich am eisigen Grund nicht mehr halten und stürzte 500 Meter über eine steile Eisrinne ab. Er wurde per Helikopter geborgen, kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten