Drogenring mit 22 Beteiligten ausgehoben

Festnahme & Anzeigen

Drogenring mit 22 Beteiligten ausgehoben

Die Polizei hat in Kärnten einen Drogenring mit 22 Beteiligten ausgehoben. Ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt hatte von Dezember 2017 bis März 2018 mindestens 3.000 Stück Ecstasy, 150 Gramm Kokain und 80 Gramm Cannabis im Internet bestellt und an weitere Dealer und Konsumenten verteilt. Er wurde festgenommen, die weiteren Beteiligten angezeigt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Jeder hatte eigene Rolle

Laut Polizei hatten alle Beteiligten ihre eigenen Rollen: Zwei der Tatverdächtigen fungierten als Geldgeber und investierten in den Ankauf der Drogen, sie erwarteten sich hohe Gewinne. Ein "Kunde" wurde als Geldeintreiber verwendet. Beteiligt waren auch die Mutter und die Schwestern des 29-Jährigen: Sie verteilten die Drogen an Abnehmer, nahmen die Lieferungen entgegen und führten Kurierfahrten durch.

Zwei weitere Sub-Dealerinnen verkauften laut Polizei mindestens 550 Stück Ecstasy, 30 Gramm Kokain und 50 Gramm Cannabis an einen Jugendlichen, der es wiederum an andere Jugendliche verteilte. Ein weiterer Verdächtiger verkaufte mindestens 150 Stück Ecstasy sowie auch Drogenersatzmittel.

Festnahme

Der 29-Jährige war bereits im März von Beamten des Einsatzkommandos Cobra in Völkermarkt festgenommen worden. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung wurden noch 22 Gramm Kokain und Ecstasy sichergestellt. Der Mann wurde in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten