Falsche Kontrollen mit 'Fiebermesser'

Fake-Cops

Falsche Kontrollen mit 'Fiebermesser'

Gar nicht lustig fanden eine Autofahrerin und ihr Mann eine Verkehrskontrolle mit Fieberthermometer.

Kärnten. Als Polizisten mit glaubhaften Uniformen verkleidet hielten zwei Männer (einer mit Brille, beide sprachen Kärntner Dialekt) in Außerfragant im Bezirk Spittal an der Drau Verkehrskontrollen durch. Was einer Lenkerin sofort auffallen hätte müssen: Die angeblichen Cops verlangten weder Führerschein noch Zulassung – stattdessen wurde mittels eines Messgeräts im Bereich der Stirn eine Fiebermessung durchgeführt. Erst als sich zeigte, dass die Pkw-Lenkerin kein Fieber hatte, durfte sie weiterfahren.

Anzeige bei der echten 
Polizei erstattet

Daheim erzählte die verunsicherte Frau ihrem Mann von dem Vorfall, der daraufhin sofort die echte Polizei alarmierte: Er erstattete noch am selben Tag beim Posten Obervellach Anzeige. Die Beamten konnten schnell eruieren, dass keine Kollegen im Bezirk mit solchen seltsamen Fieber-Kontrollen beauftragt waren. Jetzt werden die Fake-Polizisten, die vermutlich mit weiteren Opfern ihre üblen Scherze getrieben haben, gesucht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten