Hotellehrling im Winter ohne Heizung

Skandal in Kärnten

Hotellehrling im Winter ohne Heizung

Seit Oktober wurden sie zudem nicht bezahlt. Ein Wasserkocher war die Dusche.

Ohne Heizung und Warmwasser haben sechs Lehrlinge über den gesamten Winter in einem Hotel am Wörthersee in Kärnten arbeiten müssen. Zudem wurde die Lehrlingsentschädigung vom Hotelier seit Oktober nicht mehr ausgezahlt, teilte die Arbeiterkammer mit. Die AK kündigte rechtliche Schritte gegen den Hotelbesitzer an.

"Kein Einzelfall"
"Erschreckend ist, dass solche Vorkommnisse kein Einzelfall sind", erklärte Helmut Krainer, Leiter der Lehrlings- und Jugendschutzabteilung der AK. "Viele junge Menschen werden immer noch ausgenutzt oder arbeitsrechtlich benachteiligt." Da Lehrlinge aber auf die Lehrstelle angewiesen seien, würden sie es oft nicht wagen, gegen solche Ungerechtigkeiten vorzugehen, sagte Krainer.

Duschwasser aus dem Wasserkocher
Im aktuellen Fall hätten die Lehrlinge auch keinen Ausbildner in ihrem Lehrberuf als Rezeptionist, Koch oder Kellner gehabt, bemängelte die AK weiters. Ein 16 Jahre altes Lehrmädchen, das im Hotel einquartiert war, hätte in ihrem Zimmer mit einem Wasserkocher Duschwasser aufbereiten müssen. Den betroffenen Lehrlingen wurde von der AK geraten, das Lehrverhältnis sofort zu beenden, die Auszubildenden werden weiterhin fachlich beraten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten