Kärntner raste nach Beziehungsstreit mit 200 km/h davon

34-Jähriger war auch alkoholisiert

Kärntner raste nach Beziehungsstreit mit 200 km/h davon

Als die Beamten mit dem 34-Jährigen einen Alkotest durchführen wollten, rannte er plötzlich zu seinem Auto und raste davon, teilte die Polizei mit.
St. Veit an der Glan. Ein Beziehungsstreit in St. Veit an der Glan hat am Montagabend mit einer Verfolgungsjagd geendet. Mehrere Personen hatten die Polizei verständigt und angegeben, dass ein Paar in Streit geraten war, nachdem der Mann das Auto abgestellt hatte. Als die Beamten mit dem 34-Jährigen einen Alkotest durchführen wollten, rannte er plötzlich zu seinem Auto und raste davon, teilte die Polizei mit.
 
Der Mann war bereits zuvor immer aggressiver geworden und hatte die Polizisten beschimpft. Seine Flucht führte stadtauswärts und schließlich auf die Schnellstraße in Richtung Klagenfurt. Dabei ignorierte er rote Ampeln und fuhr teilweise mit über 120 km/h durch das Ortsgebiet. Auf der Schnellstraße erreichte er eine Geschwindigkeit von mehr als 200 km/h. Auf Höhe Maria Saal musste er schließlich wegen eines Staus aufgeben. Der nun durchgeführte Alkotest verlief positiv. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen, er wird wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten