Kärntner von Holzstück am Kopf getroffen und getötet

Arbeitsunfall

Kärntner von Holzstück am Kopf getroffen und getötet

Bei einem Arbeitsunfall ist am Freitagabend ein 40 Jahre alter Kärntner getötet worden.

Der Mann war bei Arbeiten an einer Drehbank von einem Holzstück am Kopf getroffen worden. Seine Leiche wurde erst Stunden später gefunden.

Der Tischlermeister aus St. Michael ob Bleiburg (Bezirk Völkermarkt) hatte in einem Nebengebäude seines Anwesens Drechselarbeiten an einem 40 Zentimeter langen Holzstück durchgeführt. Dabei wurde das Holzstück aus der Drehbank geschleudert, es traf den Tischler am Kopf. Gegen 3.00 Uhr morgens hielt ein Angehöriger Nachschau und fand den Mann tot am Boden liegend auf. Fremdverschulden ist nach Angaben der Polizei auszuschließen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten