Karawanken-Tunnel evakuiert

Gasaustritt

Karawanken-Tunnel evakuiert

Bei Bauarbeiten ist es Dienstagfrüh im Karawanken-Tunnel zu einem Zwischenfall gekommen.

Bei Erkundungsbohrungen für den Neubau der zweiten Tunnelröhre wurde eine Schwefelblase angebohrt, daraufhin trat Gas aus. Der Tunnel wurde evakuiert, alle Arbeiter in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Die Autobahnverbindung zwischen Kärnten und Slowenien wurde für den Verkehr gesperrt. Gegen 13.30 Uhr wurde der Tunnel wieder für den Verkehr freigegeben.

Das Bohrloch, aus dem das Gas ausgetreten war, wurde verschlossen, die Luftmessungen ergaben, dass kein Gas mehr im Tunnel vorhanden war.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten