Nach Flugzeugabsturz in Kärnten ermittelt das Landeskriminalamt

63-jähriger Pilot schwer verletzt

Nach Flugzeugabsturz in Kärnten ermittelt das Landeskriminalamt

Nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges am Sonntagnachmittag in Wolfsberg hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen aufgenommen. Das Unglück hatte sich kurz nach dem Start der Cessna ereignet: Die Maschine stürzte in einen Acker, der 63-jährige Pilot wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
 

Cessna landete in der Hecke eines Wohnhauses

Gegen 15.00 Uhr war der Mann am Flugplatz St. Marein gestartet. Aus vorerst nicht geklärten Gründen gelang es nicht, die vorgesehene Flughöhe zu erreichen, weshalb sich der Pilot dazu entschloss, umzukehren. Dabei verlor die Maschine aber weiter an Höhe. Nachdem der Pilot beim Anflug auf die Landebahn eine Stromleitung überflogen hatte, sackte das Flugzeug ab und touchierte mit der linken Tragfläche und dem linken Fahrwerk den Ackerboden. Die Cessna wurde in die Hecke eines Wohnhauses geschleudert.
 

Frau stürzte, als sie vor dem zufliegenden Flugzeug flüchtete

Auch am Boden gab es durch den Unfall eine Leichtverletzte: Eine 57 Jahre alte Frau aus dem Bezirk St. Veit an der Glan stürzte, als sie vor dem auf sie zufliegenden Flugzeug davonlaufen wollte. Sie wurde von den anwesenden Rettungskräften versorgt.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten