Pferd brach zusammen & starb: Reiter verletzt

Aortenabriss

Pferd brach zusammen & starb: Reiter verletzt

Der 20-Jährige wurde ins Krankenhaus geflogen.

Ein 20-jähriger Arbeiter ist am Mittwoch bei einem Reitunfall im Bezirk St. Veit an der Glan verletzt worden. Laut Polizei hatte der Mann einen zehnjährigen Wallach beritten, als dieser plötzlich - vermutlich wegen eines Aortenabrisses - zusammenbrach und starb. Der 20-Jährige fiel vom Pferd und prallte mit dem Kopf so heftig auf, dass er bewusstlos liegen blieb. Er wurde ins Krankenhaus geflogen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten