Schlangenbiss: So überlebte die Pflegerin

Zustand stabil

Schlangenbiss: So überlebte die Pflegerin

Es war nicht der erste Zwischenfall mit einer Giftschlange im privaten Reptilienzoo.

Eine Texas-Klapperschlange biss am Montag, wie berichtet , die 53-jährige Bernadette Zürcher im Reptilienzoo Nockalm in Vorwald. Zur Attacke kam es bei einer Fütterung. Wie Ehemann und Geschäftsführer Peter Zürcher (63) mitteilte, leidet seine Frau derzeit an Schmerzen an der Hand, ihr Zustand sei aber stabil. Gegengift. Ein Serum – wie in anderen Medien berichtet – wurde seiner Frau nie verabreicht. „Wir haben uns gegen eine solche Therapie entschieden, weil es zu einem allergischen Schock hätte kommen können. Passiert das, würde der Tod in Sekundenschnelle eintreten. Bis zu einer gewissen Giftmenge kann der Organismus die Dosis aber selbst abwehren“ , verriet Zürcher. Aber: „Bei einem Klapperschlangenbiss besteht immer potenzielle Lebensgefahr.“, erklärte Zürcher.

Gestorben
Bei einem Schlangenbiss im selben Zoo starb im März 2011 der 46-jährige Tierpfleger Dirk Frühling. „Natürlich ist dieser Vorfall bedauerlich, aber wenn man mit Schlangen arbeitet, kann ein Biss passieren“, so Zürcher. Für Besucher sei die Sicherheit immer gewährleistet, der traurige Vorfall spielte sich hinter den Kulissen ab.

(hrm)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten