Skifahrerin beim Fotografieren abgestürzt

Kärnten

Skifahrerin beim Fotografieren abgestürzt

Die Frau rutschte auf eisigem Untergrund aus und dann etwa 200 Meter ab.
Eine 29-jährige Rumänin ist am Mittwoch bei einem Unfall in den Kärntner Bergen leicht verletzt worden. Sie war laut Polizei mit ihrem Ehemann (29) von der Bergstation am Mölltaler Gletscher (Bezirk Spittal an der Drau) rund 20 Höhenmeter auf die 3.105 Meter hohe Baumbachspitze gestiegen. Dort schossen sie einige Fotos, als die Frau auf dem eisigen Untergrund ausrutschte und 200 Meter abrutschte.
 
Sie versuchte, mit Händen und Skischuhen Halt zu finden, was ihr auf der Salzburger Seite des Berges schließlich gelang. Der Ehemann verständigte die Liftgesellschaft, mittels Hubschrauber-Seilbergung wurde die Frau schließlich gerettet. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt flog man sie ins Bezirkskrankenhaus Lienz, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten