Zwei Deutsche bei Flugunfällen in Kärnten verletzt

Touristen

Zwei Deutsche bei Flugunfällen in Kärnten verletzt

Gleich zwei deutsche Touristen sind am Samstag in Kärnten bei Flugunfällen verletzt worden.

Ein 57 Jahre alter Beamter aus Weimar stürzte mit seinem Paragleiter beim Landeanflug in Seespitz (Bezirk Villach) aus fünf Metern Höhe ab. Gleich nach dem Start auf der Emberger Alm (Bezirk Spittal) verlor ein 50-jähriger Tischler aus Olzheim die Kontrolle über seinen Hängegleiter und krachte gegen einen Hang. Beide Männer wurden ins Krankenhaus gebracht.

Laut Polizeiangaben klappte der Paragleiter des Weimarers beim Landeanflug vermutlich wegen eines Strömungsabrisses zusammen. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Villach eingeliefert.

Auf der Emberger Alm konnte der Tischler sein Fluggerät nach dem Start nicht unter Kontrolle bringen und stürzte ab. Der Mann erlitt ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit dem Notarzthubschrauber RK 1 in das Krankenhaus Spittal an der Drau geflogen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten