56-Jähriger wollte seinen Vater ersticken

88-Jähriger in Not

56-Jähriger wollte seinen Vater ersticken

Der Tatverdächtige sitzt wegen versuchten Mordes in U-Haft.

Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Hollabrunn soll versucht haben, seinen im selben Haus wohnenden Vater mit einer Bettdecke zu ersticken. Der 88-Jährige konnte sich selbst befreien und um Hilfe rufen, bestätigte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Mittwoch auf Anfrage einen "NÖN"-Bericht. Der Sohn wurde wegen versuchten Mordes festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.
 
Zum Vorfall kam es vergangenen Donnerstag kurz vor 14.00 Uhr, ein Streit soll eskaliert sein. Nachbarn hörten laut Schwaigerlehner die Schreie des 88-Jährigen durch ein offenes Fenster. Sie kamen zu Hilfe und versuchten, den Sohn zu beruhigen. Dann soll der 56-Jährige noch auf seinen Vater eingetreten haben.
 
Gegen den Weinviertler wird wegen Verdachts des versuchten Mordes ermittelt. Über ihn wurde die Untersuchungshaft verhängt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten