Auto krachte in Supermarkt-Filiale

Spektakulärer Einsatz in NÖ

Auto krachte in Supermarkt-Filiale

Beim Ausparken passierte dem Lenker ein Missgeschick, das hoffentlich gut versichert ist.

NÖ. Der Unfall passierte Samstagnachmittag beim Ausparken eines VW Caddy vor dem Eingang zu einer ­großen Supermarkt-Filiale in Retz: Ein 60-jähriger Einheimischer kam mit der Automatik des Großraum-Pkw nicht zurecht – das Ergebnis war spektakulär. Dabei war auch noch eine Riesen-Portion Glück im Spiel, dass sich im Moment des Crashs keine ­Kunden im Eingangsbereich des Supermarkts aufhielten.

So ging „nur“ mit einem entsprechenden Geschepper ein Teil der Glasfassade zu Bruch. Die alarmierte Feuerwehr musste die losen Teile des Portals entfernen und das Umfeld des Geschäfts säubern, sprich: ordentlich zusammenkehren. Zugleich organisierten die Florianis von einem nahen Baumarkt – der nur noch eine halbe Stunde offen hatte – mehrere größere Spanplatten, um die offenen Fassade zu verkleiden und damit Plünderungen am Wochenende zu verhindern.

Über den Unfalllenker ist außer dem Alter nichts bekannt – da er oder sie sich noch vor Ort mit dem Lebensmittelkonzern über die Abwicklung des beträchtlichen Schadens einigten.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten