Symbolfoto

"Ich habe AIDS"

Dieb stach Lkw-Fahrer mit AIDS-Spritze in Hand

Als ein Treibstoff-Dieb von einem Lkw-Fahrer auf frischer Tat ertappt wurde, stach dieser dem Lkw-Fahrer eine Spritze in die Hand.

Der Vorfall ereignete sich auf dem Gelände einer Langenzersdorfer Transportfirma in Niederösterreich. Der Täter hatte dort mehrer Tankschlösser aufgebrochen und Diesel abgezapft. Der Lkw-Fahrer bemerkte die Tat und wollte den Dieb zur Rede stellen. Danach sagte der Dieb, die Spritze sei mit AIDS infiziert. Er ergriff daraufhin die Flucht, stieg in ein Auto, baute aber nach 100 Metern einen Unfall und floh zu Fuß weiter. Von dem Mann fehlt seit der Tat am Dienstag bis dato jede Spur.

Warten auf Testergebnisse
Der LKW Fahrer wurde zur Untersuchung ins Spital gebracht. Ob er tatsächlich mit HI-Virus infiziert wurde, wird erst das Ergebnis der Tests in einigen Tagen zeigen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten