Französisches Opfer  will Elisabeth F. treffen

Inzest-Fall

Französisches Opfer will Elisabeth F. treffen

Die Französin Lydia Gouardo, die ein ähnliches Schicksal wie Elisabeth F. durchlitt, will die Österreicherin kennenlernen.

"Ich würde sie gern treffen, (...) um ihr zu sagen, dass ich auch damit fertig geworden bin", sagte die 45-Jährige am Samstag. Gouardo sei sowohl bereit, nach Österreich zu fahren, als auch Elisabeth F. in Frankreich zu empfangen. "Wir könnten zusammen essen gehen - ich möchte, dass sie weiß, dass mir das eine Freude wäre", fügte Gouardo hinzu. Sie hoffe, dass ihr jemand die Kontaktdaten von Elisabeth F. gebe.

Ähnliches Schicksal wie Elisabeth F.
Gouardo war zwischen 1971 und 1999 von ihrem Vater, der nicht ihr biologischer Erzeuger war, vergewaltigt, teilweise eingesperrt und geschwängert worden. Sie brachte insgesamt sechs Kinder zur Welt. Ihr Martyrium endete erst mit dem Tod ihres Vaters.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten