Gangster mit Wunschliste auf Raubzug

Immer dreister

Gangster mit Wunschliste auf Raubzug

Jetzt reisen sie schon mit Opferliste und Reiseplan bei uns ein

Eine nicht alltägliche Entdeckung machten Grenzpolizisten Dienstagabend in Nickelsdorf (Bgld.) Die Beamten stoppten im Zuge einer Schwerpunktaktion einen mit vier Polen besetzten Wagen – und trauten ihren Augen nicht. Abgesehen davon, dass das kriminelle Polen-Kleeblatt (zwischen 22 und 42 Jahre alt) jede Menge frischer Beute im Auto mitführte, war es von einem angemieteten Domizil in der Slowakei aus offenbar regelmäßig eingereist, um auf Raubzug zu gehen. Bestens vorbereitet und organisiert.

Routenplan
„Sie hatten Listen mit Geschäftsadressen auch in Deutschland dabei“, teilt dazu ein Sonderermittler mit. Und auch einen Routenplan. Offenbar sollte das diebische Quartett die „Einkaufsliste“ während der kommenden Tage abarbeiten.

Festnahme
Alle vier wurden unter dem Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls im Rahmen einer kriminellen Vereinigung festgenommen.

Rumänen gestoppt
Fast zeitgleich konnten andere aufmerksame Nickelsdorfer Polizisten mehrere Serieneinbrüche, die in Oberösterreich begangen worden waren, klären. Sie stoppten zwei Rumänen, die in ihrem Lieferwagen unter anderem Motorsägen, Rasenmäher und Werkzeug mitführten – allerdings ohne Rechnungen oder andere Eigentumsnachweise. Das Duo wurde, wie auch die vier Polen, festgenommen. Ihre Überprüfung läuft noch.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten