Lawinen-Drama: Boarder (30) tot

Weißer Tod

Lawinen-Drama: Boarder (30) tot

Trotz Lawinenwarnung ging der Einheimische Peter W. auf die Rax.

Obwohl in Niederösterreich gerade eine Warnung vor Skitouren hinausgegangen war, ging der routinierte Snowboarder Peter W. (30) aus dem nahen Ternitz auf die Rax. Als er im Bereich Seilbahngraben zu Tal fuhr, löste er auf rund 1.200 Meter Seehöhe ein Schneebrett aus, das ihn rund 500 Meter weit mitriss. Der Eventmanager und Top-Boarder hatte keine Überlebenschance und konnte nur noch tot geborgen werden.
„Es ist der ganze Hang mit einer Abrisshöhe von bis zu einem Meter ins Rutschen gekommen, weil auch die zur Sicherung errichteten Lawinenmauern stark überschneit waren“, berichtet Ewald Putz von der Bergrettung Reichenau.

11 Tourengeher
Enormes Glück hatten elf weitere Tourengeher, die zur selben Zeit am Berg waren und unverletzt blieben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten