20. April 2019 23:43
Ex erstochen
Mord mit Zitat aus der Bibel angedroht
Ein 42-Jähriger steigerte sich in seine Rache-Gelüste, bis er tatsächlich zustach.
Mord mit Zitat aus der Bibel angedroht
© oe24

NÖ. Das war quasi ein Mord mit Ansage. Der notorische und vor allem amtsbekannte Stalker Roland H., der über Jahre Frauen beharrlich verfolgte, schwor seiner Ex-Geliebten Silvia K. (50) nach der Trennung Rache, schickte ihr sogar ein berühmtes Bibelzitat (Hesekiel 25,17): „Ich nehme an ihnen gewaltige Rache, mit grimmigen Strafen. Dann werden sie erkennen, dass ich der Herr bin, wenn ich mich an ihnen räche.“ Waffen-Narr Roland H.  wird die Stelle kaum aus der Luther-Übersetzung gekannt haben. Schon eher aus dem legendären Hollywood-Streifen Pulp Fiction.

Rache: Weil Silvia K. ihn verließ, soll Roland H. zugestochen haben.

Vollrausch: Keine Erinnerung an Mord

Jedenfalls passte der 42-Jährige am 9. Jänner die Ex-Freundin vor der Garage ihres Hauses in Krumbach in der Buckligen Welt ab. Nach einem heftigen Wortgefecht metzelte er Silvia K. mit einem Survival-Messer nieder. An den Mord will er sich wegen eines Vollrausches nicht erinnern können, gestand diesen jedoch ein. Das Stalking bestritt Roland H., der von Top-Anwalt Wolfgang Blaschitz vertreten wird.

Verteidiger Blaschitz.

Laut Gutachten ist sein Mandant zurechnungsfähig. Dennoch soll er in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen werden. Sein Prozess soll in den nächsten Wochen starten, es gilt die Unschuldsvermutung.