Neue Förderungen sind erhältlich

NÖ: Das Land belohnt Bauen statt Wegziehen

Das Land präsentierte die Regionen als Säulen der blau-gelben Wohnbaustrategie.

NÖ. Bis zu 3.000 Euro gibt es für Personen, die in Gemeinden ein Haus errichten oder sanieren, in der die Bevölkerungsanzahl von 2008 bis 2018 um 2,5 bis 4,9 Prozent zurückgegangen ist. Das betrifft 67 Gemeinden.

Verdoppelung. Bis zu 6.000 Euro gibt es, wenn die Abwanderung höher als fünf Prozent ist. Eine Jungfamilie könnte sich so seit Oktober ein Dar­lehen von 19.000 Euro zusätzlich zur Wohnbauförderung sichern. Etwa so: Für einen Neubau oder eine Sanierung in einem Ortskern gibt es 6.000 ­Euro, durch den „Regionsbonus“ weitere 6.000, dazu 5.000 mittels Jungfamilienbonus und 2.000 Euro als Förderung für ein Kind. „Eigentum bedeutet Stärkung des Miteinanders“, erklärte VP-Landesrat Martin Eichtinger. Auch für Bauträger, die sich leer stehender Gebäude im Ortskern annehmen, gibt es neue Förderungen. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten