Neuerlich Feuer in Hirschwang

Brandserie in NÖ

Neuerlich Feuer in Hirschwang

Im Fall der Serien-Brandstiftungen in Hirschwang (Bezirk Neunkirchen) ist neuerlich ein Gebäude in Flammen gestanden.

In der Nacht auf Montag brannte der Dachstuhl des Mannschaftsraumes der Freiwilligen Feuerwehr, so Chefinspektor Rudolf Scheidl, Leiter der Brandgruppe des Landeskriminalamtes NÖ.

Wieder wird Brandstiftung vermutet
Der Tatort befindet sich auf dem Areal der Neupack Gesm.b.H., die zur Mayr-Melnhof Packaging gehört. Dort war in der Nacht auf 10. Februar eine Lagerhalle abgebrannt. In der Gemeinde ist es seit 7. Februar zu nunmehr neun Bränden gekommen. In zumindest acht Fällen liege den Ermittlern zu Folge nachweislich Brandstiftung vor.

In dem Gebäude, in dem Flammen in der Nacht auf Montag ausbrachen, ist einerseits die Betriebsfeuerwehr der Neupack Gesm.b.H. als auch die Freiwillige Feuerwehr der Kommune beheimatet. Ob bei den jüngsten Flammen Brandstiftung vorliegt, wurde vermutet, war aber noch nicht belegt, so Scheidl. Auch Kabeln befanden sich am Dachboden, ein elektrischer Defekt wurde nicht ausgeschlossen. Sachverständige waren Montagnachmittag noch mit Erhebungen betraut.

Zwölf Feuerwehrleute sowie drei Fahrzeuge waren in der Nacht auf Montag zur Überwachung des Areals abgestellt. Die Männer führten Rundgänge durch und wechselten einander ab, so Scheidl. Als der Brand im Mannschaftsraum ausbrach, hätten sich dort vier Feuerwehrmitglieder aufgehalten. Die Ermittlungen zu dem vorerst nicht gefassten Täter in dem Fall liefen "auf Hochtouren".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten