Symbolbild

Prostituiertenmord

Polizei sucht fieberhaft nach Mörder

Im Falle der am 6. August in Aspern an der Zaya tot aufgefundenen Prostituierten steht die Ermittlungsarbeit "wieder am Anfang".

Im Fall der ermordeten und am 6. August in Aspern an der Zaya (Bezirk Mistelbach) entdeckten Prostituierten steht die Polizei bei der Tätersuche "wieder am Anfang." Derzeit "können wir nicht sagen", ob es sich bei dem Gesuchten um einen Freier und jemandem aus dem Milieu handle, so Leopold Etz vom Landeskriminalamt Niederösterreich (LK NÖ) am Freitag.

Polizei sucht Zeugen
Die bisher eingegangen Hinweise hätten sich leider als nicht entsprechend verwertbar erwiesen, so Etz. Zudem sei die Spurensituation "sehr eingeschränkt", sagte der Kriminalist. Der Leichnam des Opfers wurde "massiv angezündet", in punkto DNA-Spuren von einem Täter gebe dies "nichts her." Etz hoffte, dass sich noch jemand melde und Informationen an die Exekutive weitergibt. Die 23-jährige Tschechin Katerina Vavrova wurde vermutlich am 5. August umgebracht. Das Opfer war am zuletzt am 4. August um 23.00 Uhr gesehen worden. Bereits ermittelt wurde, dass die Frau im Bereich Ausstellungsstraße - Perspektivstraße in Wien-Leopoldstadt die Straßenprostitution ausgeübt hatte.

Hotline für sachdienliche Hinweise
Der Obduktion zufolge hatte die Frau zahlreiche Stich- und Schnittverletzungen auf beiden Gesichtshälften erlitten. Weiters wurden ein doppelter linksseitiger Kieferbruch, ein Bruch des Ringknorpels und folglich massive Einblutungen in die Lunge diagnostiziert, die auch zum Tode führten. Die Leiche wurde vermutlich in der Nacht auf 6. August unbekleidet an einer Böschung abgelegt und angezündet. Außerdem wurden der Frau die Hände abgetrennt. Das Landeskriminalamt Niederösterreich ersucht um sachdienliche Hinweise (Tel. 059133/30-3333).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten