Polizist getötet: Ehefrau im Visier

Mordalarm

Polizist getötet: Ehefrau im Visier

Ein Polizist wurde mit einem Auto überrollt und getötet. Fuhr seine Frau das Fahrzeug?
NÖ/Wien. Die Leiche war entsetzlich zugerichtet, als sie bei Dunkelheit gegen 21.40 Uhr im nassen Gras einer Wiese vor dem Campingplatz in Neusiedl bei Pernitz entdeckt wurde. Wiederbelebungsversuche scheiterten, für den Wiener Polizeiinspektor Andreas L. kam jede Hilfe zu spät.
 
Doch wie kam der 54-Jährige ums Leben? Letzte Gewissheit wird die für den heutigen Freitag angesetzte Obduktion ergeben. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Beamte der LPD Wien von einem Auto mehrfach überfahren worden sein. Vermutlich mit dem schwarzen Peugeot der Familie.
 

Ehefrau ging nur 
schnell Zigaretten holen

 
Ins Visier der Ermittler ist die 55-jährige Ehefrau des Opfers geraten. Mit ihr ist der Gruppeninspektor erst seit einem Jahr verheiratet, aus seiner ersten Ehe soll er drei Kinder haben.
Andreas L. und seine Gattin sollen an diesem Abend wie häufiger das Campingplatz-Lokal besucht haben. Der Betreiber ist ein guter Freund des Polizisten. Nach reichlich Alkohol soll das Ehepaar in heftigen Streit geraten sein. Die Frau soll das Lokal verlassen haben, um Zigaretten zu holen.
 
Was dann geschah, ist noch ungeklärt. Die 55-Jährige konnte noch nicht einvernommen werden. Sie befindet sich in der Psychiatrie, es gilt die Unschuldsvermutung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten