Promi-Anwalt kämpft um Tiger-Babys

Rechtsstreit mit Behörde um zwei Raubkätzchen

Promi-Anwalt kämpft um Tiger-Babys

Während die beiden Tiger-Babys, die einer Tierpflegerin am 8. August in ihrer Wohnung in Hainburg abgenommen wurden, derzeit im Tiergarten Schönbrunn versorgt werden, bahnt sich ein Rechtsstreit an.

Rechtmäßige Eigentümerin ist nämlich eine Slowakin, die im Rahmen ihres Projekts Oáza Sibírskeho Tigra Raubkatzen aus Zirkussen etc. auf ihrem Privatgrund ein Refugium bietet. Sie hätte die Babys gerne wieder und holt sich jetzt Hilfe vom prominenten Anwalt Wolfgang Blaschitz. „Die zuständige Behörde will innerhalb von zwei Monaten Zertifikate der anderen Tiger aus der Slowakei, die mit den Neugeborenen aber nichts zu tun haben. Es wird hier offenbar versucht, die Latte möglichst hochzulegen, um einen Rückholanspruch zu erschweren“, vermutet Blaschitz.

Tiger-Babys © Tiergarten Schönbrunn: DANIEL ZUPANC

Tiger-Babys © Tiergarten Schönbrunn: DANIEL ZUPANC

Tigerin verstieß 
ihre drei Jungtiere

Nach Österreich kam der Tiger-Nachwuchs deshalb, weil die Mutter ihn verstieß. Der Zustand von zwei der insgesamt drei Schwesterchen verschlechterte sich. Eine Tierpflegerin brachte sie daraufhin illegal über die Grenze nach Österreich zu einem Veterinär, weil professionelle Hilfe in der Slowakei zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar war.

Zwei Tage lang kämpfte ein Tierarzt aus Niederösterreich um das Leben der Babys. In dieser kurzen Zeit hielt die Pflegerin die Tiger in ihrer Wohnung. Tierschützer bekamen das mit und alarmierten die Polizei, die die Baby-Tiger beschlagnahmte.(lae)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten