Ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen

Rehbock flog durch Windschutzscheibe: Frau schwer verletzt

Eine Frau wurde von einem durch die Windschutzscheibe ihres Autos geschleuderten Rehbock schwer verletzt. 

Maissau. Eine 46-Jährige ist am Donnerstag auf der B35 im Freilandgebiet von Maissau (Bezirk Hollabrunn) von einem durch die Windschutzscheibe ihres Autos geschleuderten Rehbock schwer verletzt worden. Kurz vor 17.30 Uhr war ein 32-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land trotz Vollbremsung frontal mit dem Tier kollidiert, woraufhin es auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde, berichtete die Polizei.

Die Frau aus dem Bezirk Krems-Land, die nach dem Crash mit ihrem Fahrzeug von der Straße abkam und in einem Feld stehen blieb, wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Der Rehbock hatte eine derartige Wucht, dass er auch die Heckscheibe ihres Pkws durchschlug. Die B35 war nach dem Unfall bis kurz vor 20.00 Uhr gesperrt, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung am Freitag mit.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten