Symbolbild

Besoffen

Schiffskoch beschießt Boot mit Stahlkugeln

Ein betrunkener Schiffskoch aus Berlin hat mit einer Schleuder auf die an der Anlegestelle "MS River Express" geschossen.

Unter Verwendung einer Schleuder hat am Mittwoch ein betrunkener Schiffskoch aus Berlin in Dürnstein (Bezirk Krems) mit Stahlkugeln auf die an der Anlegestelle festgemachte "MS River Express" geschossen. Der 53 Jahre alte Schütze wurde ausgeforscht und angezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Zu dem Zwischenfall war es gekommen, als die "MS Amadeus Classic" an die bereits festgemachte "MS River Empress" anlegte. Das Schiff wurde im Bereich des Oberdecks an zwei großflächigen Glasscheiben getroffen und erheblich beschädigt, so die Polizei. Zum Zeitpunkt der Tat waren vorwiegend amerikanische Touristen an Bord und nahmen das Frühstück ein.

Aufgrund der festgestellten Schussrichtung wurde der Koch des zweiten Kreuzfahrtschiffes als Schütze ausgeforscht. Der Verdächtige war geständig und machte Alkoholkonsum für seine Tat verantwortlich. Er war früher auf der "MS River Empress" tätig und dort gekündigt worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten