Serieneinbrecher nach acht Jahren auf A1 gefasst

DNA-Spur

Serieneinbrecher nach acht Jahren auf A1 gefasst

Die Kontrolle eines Rumänen am Donnerstag am Parkplatz der A1 hat zur Klärung von 13 im Sommer 2000 verübten Einbrüchen geführt.

Nach Kontaktaufnahme mit der ausschreibenden Dienststelle Mondsee (OÖ) stellte sich der Sachverhalt heraus. Ein DNA-Abgleich wurde vorgenommen.

Der Mann soll in Nieder- und Oberösterreich sowie in Salzburg in diverse Objekte - vom Garten- bis zum Gast- und Wohnhaus - eingedrungen sein und dabei u.a. Bargeld, Kleidung, Elektronik-Geräte, Fahrräder, Fotoapparate und Lebensmittel erbeutet haben. Der entstandene Gesamtschaden wurde mit 40.800 Euro beziffert. Der Beschuldigte wurde in Haft genommen und in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten