Strache übt sich als Hundeflüsterer

Klosterneuburg

Strache übt sich als Hundeflüsterer

Der FPÖ-Chef musste für den Wahlkampf keinen Hund suchen, denn der Hund fand ihn.

Heinz-Christian Strache in einer neuen Rolle: Am Sonntag präsentierte der FPÖ-Chef auf Facebook den Labrador-Rüden Attila, der ihm bei einem Spaziergang in Klosterneuburg zugelaufen war. „Ich machte mir Sorgen“, so Strache, der den örtlichen Tierschutzverein alarmierte. Happy End: Die erleichterten Besitzer meldeten sich, Attila ist wieder zu Hause und Strache bekam Tausende „Likes“.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten