Täter postete Foto von Mord-Opfer in WhatsApp-Story

Bluttat in Pizzeria

Täter postete Foto von Mord-Opfer in WhatsApp-Story

Mann wurde erstochen - Beschuldigter festgenommen - der mutmaßliche Täter postete das Foto des Opfers in seiner WhatsApp-Story. 

Eine Bluttat in einer Pizzeria in Pitten (Bezirk Neunkirchen) hat Montagmittag nach Polizeiangaben ein Todesopfer gefordert. Ein Mann wurde offensichtlich im Verlauf eines Streits erstochen. Der Grund für die Auseinandersetzung war vorerst nicht bekannt.

© APA/DOMINIK MANDL

 

Täter postete Foto von Mord-Opfer in WhatsApp-Story

Während die Polizei sich mit Details zu dem zweiten schrecklichen Mord 2020 zurückhielt, entdeckte ein ÖSTERREICH-Mitarbeiter, der aus der Region stammt, Unglaubliches, gleichsam ein Schuldeingeständnis des Täter auf seiner WhatsApp-Seite in der sogenannten Story, die von allen, die seine Handynummer eingespeichert haben, gesehen werden kann: Dort postet mutmaßlicherweise der Verdächtige selbst ein Foto der blutüberströmten Leiche des Opfers, das auf dem Fliesenboden vor dem Ausgang ins Freie liegt. Das Bild war drei Stunden lang online. 
 
Dieses Bild stellte der mutmaßliche Mörder in seine WhatsApp-Story. (Anm. aus Pietäts-Gründen ist die Leiche verpixelt) 
 

38-jähriger Besitzer als Verdächtiger

Der Beschuldigte wurde laut Polizeisprecher Johann Baumschlager festgenommen. Es soll sich um den 38-jährigen Besitzer handeln, der seinen Kontrahenten, einen 33-Jährigen, ermordet haben soll. Seine Befragung dauerte am Nachmittag an.
 

© Österreich

Gökhan Y. soll der Verdächtige sein.
 

© Viyana Manset Haber

Der mutmaßliche Täter Gökhan Y. (links) und das Opfer Hasan Ö. (rechts) auf einem gemeinsamen Foto. Bei beiden soll es sich um Austro-Türken handeln. 
 

Zweite Bluttat innerhalb einer Woche

Schauplatz der Tat war die "Pizzeria Pitten" in der knapp 3.000 Einwohner zählenden Marktgemeinde Pitten. Das Landeskriminalamt Niederösterreich hat die Ermittlungen übernommen. Seitens der Tatortgruppe war die Spurensicherung in und vor dem Lokal im Gang.
 
Es handelte sich bereits um die zweite Bluttat in Niederösterreich innerhalb von einer Woche. Am Mittwochabend war in Ybbs an der Donau eine 42-Jährige erstochen worden. Als Tatverdächtiger gilt der 50 Jahre alte Ehemann des Opfers.
 
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten