Tote Ulrike: Täter läuft

Eissalon-Tragödie

Tote Ulrike: Täter läuft "frei" herum

Das Verbrechen war entsetzlich, doch der Täter genießt den Strafvollzug: Im August 2011 tötete der Magistratsbeamte Klaus K. (55) seine Geliebte Ulrike J. (47) in deren Eisdiele. Er stach auf sie ein und erdrosselte sie mit einem Plastiksackerl.

Schon das Urteil gegen den Beamten empfanden manche als äußerst milde: Siebeneinhalb Jahre wegen Totschlags. Seitdem sitzt der Beamte in der Justizanstalt Graz-Karlau ein. Wobei einsitzen der falsche Begriff ist. Häufig läuft er einfach frei herum. Klaus K. hat sich hinter Gittern zu einem durchaus formidablen Marathonläufer gemausert.

Und so bekommt der Totschläger von Wr. Neustadt gerne Ausgang, wenn er an einem sportlichen Event in Graz teilnehmen möchte. Laut meinbezirk.at nahm er im Oktober am Grazer Halbmarathon und zuvor beim Schlossberg Stiegenlauf teil. Auch am 23. Parktherme Radmarathon in Wildon soll der rasende Häftling gesichtet worden sein.

Justizwachebeamte sind dagegen im Teilnehmerfeld nicht gesehen worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten