Unfall wegen defektem Anhänger

Im Graben gelandet

Unfall wegen defektem Anhänger

Kremserin rammte verlorenen Fahrzeugteil, und landete daraufhin in Baumgruppe.

Sonntag früh kurz vor 8 Uhr hob die Besatzung des Ybbsitzer Notarzthubschraubers „Christophorus 15“ zu einer Lebensrettung an der Westautobahn zwischen Haag und St. Valentin ab. Eine junge Kremserin war bei ihrer morgendlichen Fahrt auf der Richtungsfahrbahn Salzburg ins Schleudern geraten und schließlich in eine Baumreihe an der Fahrbahnböschung geknallt. Sie wurde schwer verletzt und musste aus dem Wrack geschnitten werden.

Auslöser ihres Abflugs dürfte ein verlorener Fahrzeugteil eines Anhängers gewesen sein. Schon zu Mittag hatten die Unfallermittler der Autobahnpolizei Amstetten den gesuchten Zulassungsbesitzer dieses Anhängers eruiert. Das Gefährt wurde bis zur Klärung des tatsächlichen Unfallhergangs beschlagnahmt.

Noch ein Totalschaden
Fünf Stunden vorher war in Maria Elend ein 36-jähriger Arbeiter aus Hainburg mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 9 rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann gegen einen Lichtmast gekracht. Erst eine Betonmauer stoppte seine rasante Fahrt. Mit schweren Verletzungen musste der Unfalllenker nach seiner Erstversorgung durch einen alarmierten Notarzt ins Landesklinikum Mödling verbracht werden. Sein Auto hat nach dem Totalschaden nun nur noch Schrottwert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten