Wegen Crash war Baugerüst in Schieflage

Blech Salat

Wegen Crash war Baugerüst in Schieflage

Auto hatte Malergerüst geknickt – das drohte dann vollends umzustürzen.

Dieser Unfall hätte ins Auge gehen können – mit unabsehbaren Folgen. An der Kreuzung Erzherzog Wilhelmring/Mühlgasse waren zwei Frauen mit ihren Kleinautos ineinander gekracht. Dabei war einer der Unfallwagen in ein Malergerüst katapultiert worden. Die zweigeschossige Arbeitsbühne drohte deshalb, vollends zu Boden zu krachen.

Leeres Gerüst
„Zum Glück befand sich kein Arbeiter zum Unfallzeitpunkt auf dem Gerüst“, erklärt FF-Sprecher Stefan Schneider, „die wären metertief abgestürzt.“

Der Renault Mégane hatte das Rohrgestänge geknickt. So musste die im Wrack befindliche Unfalllenkerin so lange auf ihre Bergung warten, bis die Florianis die in Schieflage geratene Konstruktion gesichert hatten. Der Ford Focus kam schwer beschädigt am Gehsteig daneben zu stehen. Beide Lenkerinnen leicht verletzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten