Symbolbild

Bankraub

Wortloser Banküberfall im Bezirk Wiener Neustadt

Die Raiffeisenkasse in Schwarzenbach (Bezirk Wiener Neustadt) ist am frühen Dienstagvormittag Schauplatz eines wortlosen Überfalls gewesen.

Ein bewaffneter und maskierter Täter entkam nach Angaben der Polizei mit Beute in unbekannter Höhe.

Der Verbrecher hatte die beiden Angestellten in dem Geldinstitut mit einer Pistole bedroht und ihnen ein gelbes Stoffsäckchen übergeben. Er sprach laut Polizei kein Wort, sondern dirigierte die Mitarbeiter ausschließlich mit der Faustfeuerwaffe. Auf seiner Flucht wurde der Mann kurz von einer Kundin verfolgt. Demnach rannte der Räuber über Wiesen zum Friedhof, wo er "mit großer Wahrscheinlichkeit ein Fluchtfahrzeug" abgestellt hatte.

Der Täter wird als 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank beschrieben. Er trug u.a. einen weißen Overall und weiße Handschuhe. Als Maskierung dienten dem Verbrecher eine schwarze Motorrad-Unterziehhaube und eine Sonnenbrille. Außerdem hatte er die Kapuze des Overalls über den Kopf gezogen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten