16-Jähriger wollte Mädchen vergewaltigen

Unglaublich

16-Jähriger wollte Mädchen vergewaltigen

TV-Serie als Vorbild: 14-Jährige konnte flüchten und erkannte Täter wieder

Nur knapp entkamen zwei Schülerinnen einem Sex-Täter in Wels: Ein 16-jähriger Lehrling soll versucht haben, zwei Mädchen im Alter von zwölf und 14 Jahren zu vergewaltigen. Eine der Schülerinnen erkannte den Burschen wenige Tage nach der Tat auf der Straße wieder und verständigte die Polizei. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert. Als Vorbild habe er Fernsehserien angegeben, so die Polizei.

In Tiefgarage gezerrt
Bereits am 9. April hatte der Lehrling offenbar versucht, eine Zwölfjährige in eine Tiefgarage zu zerren, um sich an ihr zu vergehen. Weil eine Passantin aufmerksam wurde, ließ der Bursch von dem Mädchen ab. Es wurde bei dem Angriff leicht am Hals und am Genick verletzt.

Wenige Tage später wollte der 16-Jährige eine 14-Jährige unter einem Vorwand in eine Gartenhütte locken. Es kam zu einem Handgemenge. Die Schülerin konnte sich befreien und flüchten. Auch sie wurde leicht verletzt.

Weitere Tat geplant
Als die 14-Jährige am Montag mit dem Rad zur Schule fuhr, sah sie bei der Gartenhütte wieder den mutmaßlichen Täter. Sie verständigte sofort die Polizei, die den Burschen noch an Ort und Stelle festnahm. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass er gerade im Begriff gewesen war, in die Hütte einzubrechen und einen neuerlichen Angriff auf ein Mädchen vorzubereiten. Der Lehrling ist geständig.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten