205-km/h-Raser:

Lenker mit depperter Ausrede

205-km/h-Raser: "Habe Suppe am Herd vergessen"

Die Polizei erwischte einen 28-jährigen Autofahrer, der mit 205 km/h unterwegs war.

OÖ. Die Beamten wurden am Sonntag gegen 16.40 Uhr auf der Westautobahn (A 1) bei Allhaming bei Linz auf den Raser aufmerksam und fuhren ihm nach. Die Videomessanlage des Streifenfahrzeugs zeigte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 205 km/h an. Der Linzer wurde im Bereich der 100-km/h-Beschränkung am Puckinger Berg langsamer – dort fuhr er „nur“ mehr mit 160 Sachen.

Die Polizei hielt den Lenker schließlich bei der Autobahnabfahrt in Traun an. Seine Rechtfertigung: Der Raser glaubte, Stunden zuvor einen Suppentopf auf der eingeschalteten Herdplatte vergessen zu haben. Er wurde angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten