4-Jähriger trennt Schwester fast Finger ab

Grieskirchen

4-Jähriger trennt Schwester fast Finger ab

Unfall mit Rasenmäher: Im Krankenhaus konnte Finger wieder angenäht werden.

Ein Vierjähriger hat seiner zweijährigen Schwester mit einem Rasenmäher in Oberösterreich fast einen Finger abgetrennt. Das berichtete die Sicherheitsdirektion am Freitag in einer Presseaussendung.

Der Bub schob Donnerstagnachmittag einen Spindelrasenmährer auf dem Grundstück seiner Eltern im Bezirk Grieskirchen. Seine kleine Schwester stand in der Nähe, als sie auf dem leicht abschüssigen, feuchten Boden ausrutschte. Sie geriet mit der linken Hand in die rotierenden Messer. Dabei wurde der Zeigefinger fast ganz abgetrennt.

Der Notarzthubschrauber "Europa 3" flog das Mädchen in das Allgemeine Krankenhaus Linz. Dort wurde der teilamputierte Finger wieder angenäht. Er ist laut Auskunft des Spitals gut durchblutet. Es bestehen damit gute Chancen, dass er gerettet werden kann. An einem weiteren Finger wurde eine tiefe Schnittwunde versorgt. Die Kinder waren zum Zeitpunkt des Unfalles nicht allein. Aber ihre Mutter und ihr Onkel befanden sich auf einer Terrasse an der gegenüberliegenden Seite des Hauses und konnten nicht sehen, was sie machten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten