45 Mal ohne Führerschein erwischt: Bosnier abgeschoben

135.000 Euro offene Strafen

45 Mal ohne Führerschein erwischt: Bosnier abgeschoben

Ein notorischer Verkehrssünder, der bereits 45 Mal in Österreich ohne Führerschein am Steuer erwischt worden war, ist ausgewiesen worden. Der führerscheinlose 23-jährige Bosnier soll bereits Verwaltungsstrafen in Höhe von 135.000 Euro angesammelt haben. Zudem hätte der junge Mann eine Gefängnisstrafe von insgesamt drei Jahren und drei Monaten absitzen müssen.

Zum ersten Mal ohne Führerschein am Steuer eines Wagens aufgefallen soll er der Polizei 2014 bei einer Verkehrskontrolle sein.

Da die hohen Verwaltungsstrafen offenbar noch nicht abbezahlt sind und gegen den 23-Jährigen auch noch wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs ermittelt wird, hat nun das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl die Ausweisung des Mannes nach dem Fremdenrecht veranlasst.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten