77-Jähriger bei Kutschenunfall schwer verletzt

Pferd ging durch

77-Jähriger bei Kutschenunfall schwer verletzt

Ein 77-Jähriger ist bei einem Kutschenunfall in Nußbach (Bezirk Kirchdorf an der Krems) in Oberösterreich am Samstag schwer verletzt worden. Der Mann hatte in einer Reithalle mit einem Zweiergespann trainiert, als eines der Tiere plötzlich scheute und durchging. Die Kutsche kippte, wobei der Pensionist eingeklemmt und ein Stück mitgeschleift wurde, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.
 

Mann wurde eingeklemmt und mitgeschleift

Der Mann trainierte mit einem sogenannten Tandemgespann. Dabei werden zwei Pferde hintereinander vor die Kutsche gespannt. Nach mehreren Runden scheute plötzlich eines der Tiere. Der 77-Jährige wurde zwischen dem umgestürzten Wagen und der seitlichen Holzbande eingeklemmt und mitgeschleift. Er erlitt schwere Verletzungen im Bereich des Rückens und Oberkörpers und musste mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 in ein Linzer Spital geflogen werden. Ein 59-jähriger Linzer, der neben ihm auf der Kutsche saß, überstand den Unfall ohne Blessuren.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten