88-jährige Linzerin vor dem Erfrieren gerettet

Im Straßengraben

88-jährige Linzerin vor dem Erfrieren gerettet

Die verletzte Pensionistin lag bei minus zehn Grad leichtbekeidet im Straßengraben. Die Frau machte einen stark verwirrten Eindruck.

Ein Autofahrer hat in der Nacht auf Montag in Linz eine 88-jährige Frau vor dem Erfrieren gerettet. Die Pensionistin war aus vorerst unbekannter Ursache verletzt im Straßengraben gelegen. Sie hatte bei einer Temperatur von minus zehn Grad Celsius lediglich eine dünne Strickjacke, eine Stoffhose und Hausschuhe an.

Die Frau machte einen stark verwirrten Eindruck und konnte zunächst keine Angaben zu ihrer Person machen. Nach einer längeren Befragung konnten die Beamten schließlich ihre Identität feststellen und eine Angehörige ausfindig machen. Die Wohnung der 88-Jährigen stand offen, die Schlüssel steckten an der Innenseite. Die Pensionistin, die sich Platzwunden im Gesicht zugezogen hatte, wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten