Auf der Vespa Skischanze hinunter

Stunt am Bergisel

Auf der Vespa Skischanze hinunter

35 Grad Neigung: Die will ein Freestyler aus Steyr mit seiner Vespa überwinden.

Verrücktes ist man von Günther Schachermayr (36) und seiner Vespa gewöhnt. Mal fuhr der Steyrer auf einem Stahlseil 44 Meter senkrecht unter einem Kran hoch, mal knatterte er nur auf dem Hinterrad der Zweitakter-Maschine die Großglockner-Hochalpenstraße hinauf. Doch was der Motorroller-Artist jetzt vorhat, übertrifft alles. Schachermayr will die Skisprungschanze am Bergisel mit der Vespa runterfahren – und auch wieder hinauf.

Weltrekord. Die Schanze hat eine Neigung von 35 Grad. Noch nie hat jemand solch eine Steigung mit einem Motorroller bezwungen. Bei seinem Versuch wird der Oberösterreicher durch ein eigens hergestelltes Seil gesichert, nur so bekam er die Genehmigung für seinen Stunt.

Und auch der Roller muss besonders „auffrisiert“ werden. Mit einer speziellen Bereifung und einem stärkeren Motor. „Schiefgehen kann viel. Schon ein Aussetzer der Zündkerze wäre fatal“, sagt der Steyrer: „Aber vor allem muss ich noch trainieren, um die Höhenangst loszuwerden.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten