Verletzter: Krankenhaus gebracht

Beim Hantieren mit Waffe Freund angeschossen

Beim Hantieren mit einer Waffe schoss ein junger Mann irrtümlich seinen Freund an.

Linz. Ein 25-Jähriger hat Mittwochabend in Linz irrtümlich seinen 26-jährigen Freund angeschossen. Laut den Angaben des Schützen hatte sich beim Hantieren mit einer Waffe ein Schuss gelöst und den anderen Mann am Oberkörper getroffen, berichtete die Polizei. Der Verletzte wurde ins Kepler Uniklinikum gebracht.

Die beiden hatten sich in der Wohnung des 26-Jährigen aufgehalten, als es zu dem Vorfall kam. Die sofort alarmierte Polizei leistete Erste Hilfe, dann übernahm ein Notarzt. Der 25-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung gab zu, mit der Waffe hantiert und dabei unabsichtlich den Schuss abgegeben zu haben. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten