Bewaffneter wollte Zutritt zu ORF-Studio

Linz

Bewaffneter wollte Zutritt zu ORF-Studio

Der Kärntner gab an "die Sicherheitsvorkehrungen überprüfen zu wollen".

Ein 52-Jähriger wollte am Montag mit einer Schreckschusspistole das ORF-Landesstudio OÖ in Linz betreten. Er gab an, einen Termin bei einem Redakteur zu haben. Der Portier bemerkte die Waffe und verwehrte dem Mann gegen 16.20 Uhr den Zutritt, teilte die Landespolizeidirektion OÖ mit. Nachdem er die Pistole ins Auto gebracht hatte, wurde der Kärntner eingelassen.

Polizisten kontrollierten den 52-Jährigen im Gebäude und stellten fest, dass gegen ihn ein Waffenverbot besteht. Der Kärntner sagte laut Polizei, er betreibe eine private Sicherheitsfirma und habe die Sicherheitsvorkehrungen im ORF-Gebäude in Linz testen wollen. Er wurde angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten