Bub (7) besucht Papa bei der Arbeit, verliert drei Finger

Schrecklicher Unfall

Bub (7) besucht Papa bei der Arbeit, verliert drei Finger

Linz. Nach einem Unfall, bei dem ein Fleischwolf einem Siebenjährigen Freitagfrüh in Linz drei Finger abgetrennt hatte, hat es keine Informationen über den Gesundheitszustand des Buben gegeben. Das Linzer Unfallkrankenhaus, in das er eingeliefert worden war, verwies auf den Schutz der Privatsphäre.

Der Bub hatte seinen 50-jährigen Vater aus dem Bezirk Wels-Land zu dessen Arbeitsplatz begleitet. In der Betriebsküche griff der Siebenjährige gegen 7.30 Uhr mit der Hand in den eingeschalteten Fleischwolf, der ihm drei Finger amputierte. Ein Notarztteam brachte ihn anschließend in das Linzer Unfallkrankenhaus. Dort wurde sofort eine Notoperation durchgeführt.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten