Crash auf 140-km/h-Teststrecke: A1 gesperrt

Lkw lag quer über Fahrbahn

Crash auf 140-km/h-Teststrecke: A1 gesperrt

Am frühen Mittwochnachmittag kam es gegen 13 Uhr auf jener Strecke der Westautobahn, die ab August als Teststrecke für Tempo 140 fungieren soll, zu einem schweren Lkw-Unfall. Der Laster, der einen Container mit Steinen geladen hatte lag bei km 190 zwischen Sattledt und Allhaming quer über der Fahrbahn, weshalb die A1 im Unfallbereich gesperrt werden musste.

Unfall Westautobahn Sattledt Allhaming © fotokerschi.at

Zum Unfall kam es laut den Oberösterreichischen Nachrichten, weil der Lenker eingeschlafen war. Er krachte mit seinem Lkw gegen die Leitschiene, die auf einer Länge von etwa 40 Metern beschädigt wurde. Dann kam der Laster zum Liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Unfall Westautobahn Sattledt Allhaming © fotokerschi.at

Sperre aufgehoben

Die A1 musste aufgrund des Unfalls zweimal gesperrt werden: Schon nach etwa einer halben Stunde konnte der Lkw zur Seite gezogen und ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Gegen 16 Uhr musste die Westautobahn erneut gesperrt werden, weil man den umgekippten Sattelschlepper samt Anhänger aufstellen wollte. Es bildeten sich beide Male Staus, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Gegen 17 Uhr sollte die Sperre aufgehoben werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten