Dachboden stürzte ein: Fünf Verletzte

In Heustadel

Dachboden stürzte ein: Fünf Verletzte

Die Opfer hatten nach einem Gefäß gesucht und fielen mehrere Meter in die Tiefe.

OÖ. Dramatische Szenen Freitagnachmittag in einem alten Holzstadel in Molln (Bez. Kirchdorf).

Sieben Personen, darunter auch zwei Kinder (vier und elf Jahre), hatten gegen 16.40 Uhr auf dem Dachboden nach einem großen Gefäß gesucht, um einen Hühnerstall bauen zu können.

Absturz. Aufgrund der hohen Last gab ein Teil der Zwischendecke, der aus Holzlatten bestand, plötzlich nach und sechs Personen stürzten vom ersten Stock in die Tiefe und schlugen im Erdgeschoß auf.

Eine Kirchdorferin (37) überstand den Absturz unverletzt und alarmierte die Einsatzkräfte. Auch ein 11-jähriger Bub hatte es gerade noch rechtzeitig geschafft, sich in Sicherheit zu bringen und kam mit dem Schrecken davon. Er wurde später von der Polizei vom Dachboden geborgen. Eine 43-Jährige musste mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen werden. Die restlichen Opfer – zwei Buben (4, 11) und zwei Väter (41, 45) wurden von der Rettung versorgt und danach ins Spital eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten