Diebin 
stahl 
drei ­Kätzchen

Schärding

Diebin 
stahl 
drei ­Kätzchen

Seit Wochen verschwinden in einem kleinen Ort Katzen. Jetzt verriet sich die Diebin.

Traurig nimmt Luise Lang ihr kleines Kätzchen in den Arm: „Laura“ ist die einzige Samtpfote, die der Neunjährigen geblieben ist. Vor zwei Wochen verschwanden „Lauras“ drei Geschwister plötzlich aus dem Garten von Luises Elternhaus in Freinberg im Innviertel. Dass es jetzt wieder eine Spur gibt, sei „reiner Zufall“, sagt Luises Mutter Simone: „Eine Nachbarin hat meiner Schwester erzählt, sie habe die Katzen genommen und bei eBay im Internet zum Verkauf angeboten.“

Die Langs suchten das Gespräch mit der Frau und gingen dann zur Polizei, doch plötzlich bestreitet die Nachbarin (für sie gilt die Unschuldsvermutung) die Tat. Die Beamten nahmen die Ermittlungen auf und schalteten die IT-Gruppe des Landeskriminalamts ein. „Wir haben einen Laptop und einen PC beschlagnahmt“, heißt es bei der Polizei Schardenberg. Bisher sei die etwa 45 Jahre alte Frau nicht polizeibekannt. Dennoch geht in Freinberg die Angst um. Es sei bekannt geworden, dass schon „über einen längeren Zeitraum“ Katzen verschwänden. „Es geht nicht um das große Geld, aber um Emotionen“, sagt Simone Lang. „Wenn die damit davonkommt, wäre das eine Katastrophe.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten