Enns: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Nach Brand-Serie

Enns: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Mistkübel, Container und Lagerhalle brannten 
Nachdem es Sonntagabend in Enns (Bezirk Linz-Land) drei Brände gegeben hat, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Um 17.50 Uhr brannte ein Mistkübel beim Bahnhof, um 19.15 Uhr wurde ein Containerbrand alarmiert - der Behälter war allerdings nur stark verrußt. Um 21.08 Uhr folgte der nächste Einsatz: Eine Lagerhalle neben dem Bahnhof stand in Vollbrand, berichtete die oö. Polizei am Montag.
 
Beim Feuer in der Lagerhalle waren die Einsatzkräfte erheblich gefährdet, da ein Oberleitungsmast der angrenzenden Bahngleise der Westbahnstrecke stark beschädigt war und umzustürzen drohte. Der Zugverkehr musste teilweise eingestellt und ein Schienenersatzverkehr für Regionalzüge eingerichtet werden. Sechs Feuerwehren brachten den Brand unter Kontrolle, nachdem die Oberleitung abgeschaltet und geerdet war.
 
Neben dem Totalschaden an der Lagerhalle erwischte es auch eine Lokomotive. Die Schadenshöhe war vorerst nicht bekannt. Das Landeskriminalamt ermittelt aufgrund der zeitlich und örtlich zusammenhängenden Brände wegen Brandstiftung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten