Falsche Kriminalpolizisten bestahlen Pensionistin

Goldmünzensammlung entwendet

Falsche Kriminalpolizisten bestahlen Pensionistin

Zwei Männer haben sich am Dienstagvormittag in Linz als Kriminalpolizisten ausgegeben und unter diesem Vorwand die Goldmünzensammlung einer 76-jährigen Frau aus deren Wohnung gestohlen.

Linz. Dies teilte die oö. Polizei in einer Aussendung mit. Die beiden Unbekannten kamen der Pensionistin, die am Weg zu ihrer Wohnung war, entgegen und zeigten ihr einen hellen Ausweis mit Foto. Sie gaben an, die Wohnung der Frau durchsuchen zu müssen, um ausschließen zu können, dass bei ihr eingebrochen worden sei. Sie solle in der Zwischenzeit vor der Wohnung warten. Nach kurzer Zeit kamen die beiden Männer wieder heraus und bestätigten der Frau einen Einbruch. Daraufhin meinten sie, noch eine weitere Wohnung im sechsten Stock, in die ebenfalls eingebrochen worden war, aufsuchen zu müssen. Die Frau solle - so die Männer - ihre Wohnung in der Zwischenzeit nicht betreten. Nach längerem Warten berichtete die 76-Jährige einer Nachbarin von dem Vorfall. Letztere verständigte die Polizei.

Die beiden Männer entwendeten eine Goldmünzensammlung im Umfang von 15 bis 20 Stück aus der Wohnung. Nach den beiden wird gefahndet. Sie sollen rund 1,80 Meter groß sein, mit ausländischem Akzent sprechen und einen dunklen Vollbart haben sowie dunkel bekleidet gewesen sein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten